UNSER KAKAO

Für die beste Ritter Sport aller Zeiten

Wir stellen die Kakaowelt auf den Kopf

Wir stellen die Kakaowelt auf den Kopf

Begleite uns auf dem Weg zur besten Schokolade

WOW
UNSER KAKAO

Man kann uns als echte Kakaoenthusiasten bezeichnen. Denn wir machen Kakao schon lange anders: direkt vor Ort, zusammen mit den Menschen, die sich auskennen und die gleiche Leidenschaft für Kakao und Schokolade teilen wie wir.


UNSER ANSPRUCH

Unser Ziel ist es für euch richtig gute Schokolade zu machen. Mit dem besten Geschmack und richtig guter Qualität.

So bunt schmeckt Kakao

So bunt schmeckt Kakao

Die Bohne macht den Unterschied. Kakao ist nicht gleich Kakao.

Wie beim Wein sorgen geografischen Spezifika wie Klima, Bodenbeschaffenheit und die unterschiedlichen Verarbeitungsprozesse für spannende Geschmacksnuancen bei unserem Kakao.

Man unterscheidet drei verschiedene Kakaosorten: Criollo - schmeckt fruchtig und wenig bitter, Forastero - schmeckt etwas bitter und ist sehr ertragreich und Trinitario - schmeckt fruchtig und wenig bitter.

Nicaragua

kräftig
kakaoig
nussig

Peru

fein
fruchtig
würzig

Ghana

mild
harmonisch
sanft kakaoig

Welcher Kakao steckt in deiner Lieblingsschokolade?

Welcher Kakao steckt in deiner
Lieblingsschokolade?

Die Kakaobohne macht den Unterschied

Hier steckt Kakao aus Nicaragua drin

Hier steckt Kakao aus Peru drin

Hier steckt Kakao aus Ghana drin

Wie wächst Kakao?

Wie wächst Kakao?

Kakaobäume liefern die wichtigste Zutat für Schokolade: die Kakaobohnen

Kakaobaum

Wenn die Blüten des Kakaobaums befruchtet werden, wachsen Kakaofrüchte heran. Es dauert 4-6 Jahre, bis ein Kakaobaum zum ersten Mal Früchte trägt. Er wird bis zu 15 Meter hoch, Plantagenbäume werden jedoch auf eine Höhe von vier bis acht Metern gestutzt

Kakaofrucht

Die Kakaofrüchte sitzen direkt am Stamm des Kakaobaums und werden von Hand geerntet. Ein Kakaobaum trägt im Jahr 20-30 Früchte, in guten Jahren bis zu 50 Früchte

Kakaobohnen

Im inneren der Kakaofrüchte befinden sich zahlreiche Kakaobohnen. Die Kakaobohnen sind die wichtigste Zutat für unsere Schokolade

Pulpa

Die Pulpa ist weißes Fruchtfleisch innerhalb der Kakaofrucht, das die Kakaobohnen umschließt

Unsere Kakao-Ziele

Unsere Kakao-Ziele

Wir beziehen unseren Kakao auf dem bestmöglichen Weg

PERSÖNLICHE
PARTNERSCHAFTEN

IN EINKLANG MIT MENSCH

UND NATUR

Folge uns auf unserem Weg:        
Schon gewusst?

Schon gewusst?

1x Kakaofrucht =
1 Tafel RITTER SPORT
Vollmilch
Ein Kakaobaum trägt ca. 20-30, in guten Jahren bis zu 50 Früchte im Jahr.
Kakaofrüchte werden ca. 15 bis 30 Zentimeter lang und 300 bis 700 Gramm schwer. Ihre Farbe reicht von grünlich über gelb bis rot-violett.
Lieblingsschokolade in 10 Schritten

Lieblingsschokolade in 10 Schritten

Von der Kakaobohne bis zum Schokoladen-Quadrat
1

Kakaobaum

Kakaobaum

Kakaobäume wachsen vor allem in Afrika, Asien und Süd- / Mittelamerika. Je nach Art beginnt der Kakaobaum im Alter zwischen 18 Monaten und drei Jahren zu blühen. Nachdem die Blüten des Kakaobaums befruchtet wurden, dauert es ca. 5 bis 6 Monate bis aus den befruchteten Blüten reife Kakaofrüchte entstehen. Pro Jahr trägt ein Kakaobaum etwa 20 bis 30, in guten Jahren bis zu 50 Früchte.

2

Ernte

Ernte

Zum Zeitpunkt der Ernte sind die Kakaofrüchte ca. 15 bis 30 Zentimeter lang und 300 bis 700 Gramm schwer. Ihre Farbe reicht von grünlich über gelb bis rot-violett. Den richtigen Zeitpunkt für die Ernte der Früchte zu kennen ist äußerst wichtig und verlangt viel Erfahrung und Wissen. Die Früchte werden einzeln von Hand direkt vom Kakaobaum geerntet.

3

Fermentation

Fermentation

Erst durch die Fermentation der Kakaosamen entstehen die Aromastoffvorstufen, die später das typische Kakaoaroma ausbilden. Zunächst wird der im Fruchtfleisch enthaltene Zucker mit Hilfe von Hefen abgebaut. Dabei entsteht Alkohol. Das Fruchtfleisch verflüssigt sich und trennt sich von den Kakaosamen.

4

Trockung

Trockung

Nach der Fermentation enthalten die Kakaobohnen sehr viel Feuchtigkeit. Um ihren Feuchtigkeitsgehalt auf 5 - 7% zu reduzieren, werden sie getrocknet. Von Zeit zu Zeit werden sie gewendet, denn eine gleichmäßige, schonende Trocknung von allen Seiten ist entscheidend für die Qualität und Lagerfähigkeit der Kakaobohnen.

5

Transport & Reinigung

Transport & Reinigung

Nach der Fermentation und der Trockung sind die Kakaobohnen bereit für den Transport. Abgefüllt in Jute- oder Sisalsäcken, gelangen sie mit LKWs zu den Häfen, in denen sie die Seereise von den äquatorialen Anbauländern zu uns nach Waldenbuch/Deutschland antreten. Wenn die Kakaobohnen in Deutschland angekommen sind, enthalten sie neben Staub und Sand oftmals auch noch grobe Fremdmaterialien wie Steine, Holz oder Jutefasern. Diese Verunreinigungen müssen vor der Verarbeitung vollständig entfernt werden.

6

Röstung

Röstung

Nach ihrer sorgfältigen Reinigung werden die Kakaobohnen in Röstmaschinen, auf Gitterrosten oder in großen rotierenden Trommeln mit Heißluft geröstet. Bei Temperaturen zwischen 130 -150°C entwickeln sich das typische Kakao- und Röstaroma und die dunkelbraune Farbe der Kakaobohnen.

7

Schälen, Brechen & Mahlen

Schälen, Brechen & Mahlen

Nach dem Rösten müssen die Kakaobohnen abkühlen und durch Brechen und Schälen von ihrer Schale befreit werden. Eine Walze zertrümmert die Kakaobohnen in kleine Stücke. Ein kräftiger Luftstrom und mehrere Sieb- und Rüttelstufen entfernen die leichteren Schalenteile sowie letzte Unreinheiten vom Kakaokernbruch. Nachdem die Kakaobohnen zu Kakaokernsplittern, dem so genannten Nibs, gebrochen wurden, wird dieser zu den Vor- und Feinmühlen weitergeleitet und dort noch feiner zerkleinert und gemahlen.

8

Mischen, Walzen & Feinwalzen

Mischen, Walzen & Feinwalzen

Nachdem die Zutaten Milchpulver, Zucker, Kakaomasse im Kneter miteinander vermischt wurden, geht es für das dadurch entstandene Knetgut zum Walzen und Feinwalzen.

9

Conchieren & Temperieren

Conchieren & Temperieren

Das Conchieren hat seinen Namen von der Conche, einem muschelförmigen Behälter, in dem das beim Feinwalzen entstandene Schokoladenpulver kräftig geknetet, gemischt, durchlüftet und schließlich verflüssigt wird. Dieser Veredelungsprozess kann je nach Schokoladensorte bis zu 24 Stunden dauern. Beim Temperieren wird die Schokolade in der Temperiermaschine unter ständigem Rühren entlang einer festgelegten Temperaturkurve schrittweise von 45°C auf circa 28°C abgekühlt. Jetzt ist die Schokoladenmasse bereit in Form gegossen zu werden.

10

Verpacken

Verpacken

Wir  nutzen für alle unsere Sorten eine umweltfreundliche Schlauchbeutel- Einstoffverpackung aus Polypropylen. Sie ist recyclingfähig und bietet optimalen Produkt- und Aromaschutz, da sie praktisch licht- und geruchsundurchlässig ist. Pro Tag durchlaufen circa 2,7 Millionen 100-g-Quadrate die Packmaschinen bei RITTER SPORT.

Kakao ist ein Weltenbummler

Kakao ist ein Weltenbummler

Wir beziehen Kakao aus unterschiedlichen Anbauländern

Von Südamerika und Afrika nach Waldenbuch (Deutschland) und von dort zu euch in die ganze Welt. Wir zeigen euch, von wo wir unseren Kakao beziehen. Seit 2018 beziehen wir als erster großer Tafelschokoladen-Hersteller zu 100% zertifiziert nachhaltigen Kakao.

EL CACAO

Eines der größten Kakaoanbaugebiete der Welt

Unsere Kakaoplantage „El Cacao“ in Nicaragua:

350 Mitarbeiter
1 Mio. Kakaobäume
2.500 ha
1 Don Schoko
Mehr Infos im Blog
 
Nachhaltig und Fair

Nachhaltig und Fair

Wir wollen maximale Transparenz und Qualität für unseren Kakao.
UTZ - Better farming Better Future
fairtrade cocoa program

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close