Zurück

Tchibo x Ritter Sport: Die wohl beliebtesten Bohnen Deutschlands

Tchibo x Ritter Sport: Die wohl beliebtesten ...

Hallo Schoko- und Kaffeefans,

nachdem wir letzte Woche das perfekte Schoko-Kaffee-Match zwischen Tchibo und Ritter Sport vorgestellt haben, möchten wir mit euch heute den Ursprung erkunden. Die Harmonie im Geschmack von Kaffee- und Kakaobohne ist euch bestimmt auch schon aufgefallen, oder?  🍫☕️ 
Genau deshalb nehmen wir nun die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im ultimativen Bohnenvergleich unter die Lupe. 👇

Für diese informative Kurzreise in die Welt der Bohnen haben wir uns die zwei Kaffee- und Kakaobohnen-Experten Benjamin Widegreen und Joachim Eissner geschnappt. 🕵️‍♂️ 

Warum Benjamin und Joachim Experten auf dem Gebiet sind?

Benjamin ist seit 2012 bei Tchibo und als gelernter Barista und Kaffeesommelier ein wahrer Kaffeeexperte, der sich mit allem rund um das Thema Kaffee-Innovationen und Kaffeebars beschäftigt. ☕️
Joachim hat bereits vor 24 Jahren sein Herz an die Schokolade und unsere vielseitigen Zutaten verloren. Er hat schon einige innovative Schoko-Quadrate in seiner Position als Produktentwickler auf den Markt gebracht, wie z. B. unsere Kakao-Klasse Sorten und unsere veganen Sorten. 🍫

Joachim Eissner

Woher kommen die Bohnen überhaupt?

Man könnte meinen, dass Kaffee und Kakao Cousins oder Cousinen sind, dabei sind sie nicht mal über Ecken verwandt.

Der Kakaobaum wächst rund um den Äquator: in Lateinamerika, den Tropen Westafrikas, Asiens und Indiens. Ursprünglich ist der untere Amazonas die Heimat von Kakao, er wird aber jetzt am besten in Afrika angebaut. Seine Früchte und Blumen wachsen direkt an seinem Stamm. Eine längliche Frucht, die auch als Schote bezeichnet wird, gibt es je nach Sorte in unterschiedlichen Farben und Größen. Aus dieser Frucht stammt die Bohne. 

Der Kaffeegürtel liegt ebenfalls in Äquatornähe. Ursprünglich stammt Kaffee aus Afrika und Arabien und wird mittlerweile vor allem in Südamerika angebaut. 
Im Gegensatz zum Kakaobaum, von dem die Kakaobohnen geerntet werden, sammelt man die Kaffeekirschen von der Kaffeepflanze und erhält die Kaffeesamen aus dem Inneren. 

Wie viele Bohnen stecken in der Pflanze bzw. Frucht?

Die Kakaofrucht ist deutlich ertragreicher als die Kaffeekirsche. Während man aus der Kaffeekirsche 2 Bohnen pro Frucht gewinnt, bekommt man aus der Kakaofrucht ganze 25-50 Bohnen. Für eine Tafel Schokolade benötigt man übrigens etwa den Kakao einer ganzen Kakaofrucht. Für eine Tasse Kaffee (200 ml) benötigt man etwa 20 Kaffeebohnen. 

Ihr wollt noch mehr erfahren?

Ihr wollt noch mehr über Kaffee und Schokolade erfahren und herausfinden, welche Bohne im direkten Duell die Nase vorn hat?

Dann hört mal beim Tchibo Podcast zum aromatischen Zusammenspiel „5 Tassen täglich“ rein. Hier treten unsere Lieblingsbohnen zum ultimativen Bohnenvergleich an.

Aber nun genug der Theorie:

Was gibt es Verführerisches als einen aromatischen BARISTA Kaffee mit einem köstlichen Stück (oder auch ein paar mehr Stücken) unserer Kakao-Klasse?  

Um euch noch mehr auf den Geschmack zu bringen, habt ihr noch Zeit, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen und eines unserer Schoko-Kaffee-Bundles zu gewinnen. 


Alle Infos hierzu findet ihr in unserem letzten Blogartikel. Mit ein bisschen Glück könnt ihr bis zum 21.03.2021 noch 1 von 45 Schoko-Kaffee-Bundles erhaschen. Wartet mit eurer Teilnahme nicht zu lang: Diese Kombi ist wirklich heiß begehrt. 🔥🤤

0 Kommentare

Kommentieren