Zurück

Servus Österreich – unser neues Werk

Servus Österreich – unser neues Werk

Liebe Blogleser, im Interview mit Andreas Ronken, dem Vorsitzenden unserer Geschäftsführung, ist es bereits angeklungen: Das Jahr 2021 beginnt für uns mit einer großen Veränderung. Vergangene Woche hat unser neues Werk in Breitenbrunn seinen Betrieb aufgenommen. Warum das für uns so ein besonderer Schritt ist und welche Überlegungen dahinterstehen, dazu nun heute mehr:

Dass ein Unternehmen ein neues Werk in Betrieb nimmt, ist ja auf den ersten Blick nichts Besonderes. Für uns schon. Denn es ist das erste Mal in unserer über 100-jährigen Firmengeschichte, dass wir eine eigene Produktionsstätte außerhalb unseres Heimatstandortes Waldenbuch haben.

Breitenbrunn liegt im österreichischen Bundesland Burgenland, am Neusiedlersee etwa eine Dreiviertelstunde von Wien entfernt. Wir haben dieses Werk, das es schon seit Mitte der 1960er-Jahre gibt, von Mars Austria gekauft. Künftig werden wir dort unter anderem ein echtes Traditionsprodukt herstellen: unsere Ritter Sport Rum Knusperstücke – der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an die TV-Werbung mit dem Papagei 😉 – aber auch einige 100 Gramm Sorten werden zukünftig in Breitenbrunn vom Band laufen. Mit dem neuen Werk haben wir übrigens 50 neue Kolleginnen und Kollegen bekommen.

Für die Produktion in Waldenbuch bedeutet die kleine Schwester in Österreich eine echte Entlastung. Als Ritter Sport Fans wisst ihr natürlich, dass Vielfalt bei uns großgeschrieben wird.

Über 40 verschiedene Sorten und fünf Größen – vom kleinen Schokotäfelchen über Schokowürfel, minis und die 100 Gramm Quadrate bis zur 250 Gramm Tafel – vegane Sorten, Schokowürfel und und und. Man muss kein Experte sein, um sich vorzustellen, dass hinter der Produktion eine enorme technische Komplexität steckt. Hinzukommt, dass wir nach unserem besonderen Frischekonzept produzieren. Nämlich auftragsbezogen und nicht „auf Halde“. Das heißt, jede Sorte wird ungefähr einmal pro Woche hergestellt, damit die Schokolade so frisch wie möglich zu euch kommt. In Waldenbuch sind unsere Produktionskapazitäten schlichtweg ausgeschöpft und auch räumlich stoßen wir – nicht zuletzt durch unsere besondere Lage – an Grenzen.

Mit dem neuen Werk in Breitenbrunn gewinnen wir an Flexibilität und können unsere Kapazitäten schrittweise erhöhen. Und das alles bei kalkulierbarem wirtschaftlichem Risiko. Denn auch das ist für uns enorm wichtig. Wir sind ein Familienunternehmen und verglichen mit vielen Wettbewerbern ein relativ kleines. Unser oberstes Ziel ist es, unsere Unabhängigkeit und Eigenständigkeit zu erhalten. Denn nur die ermöglicht es uns, Dinge zu tun, von denen wir überzeugt sind, dass sie das Richtige sind, die sich vielleicht aber erst langfristig auch rentieren – eine eigene Kakaofarm aufzubauen, nur mal so als  Beispiel.

Irgendwie hängt eben immer alles mit allem zusammen. Dass in Breitenbrunn übrigens nicht alles quadratisch ist, dazu demnächst mehr.

7 Kommentare

Kommentieren
  • Lisa sagt
    Benutzericon

    Hallo,

    Wir sind gerade bei dem Werk im Bgld vorbei gefahren und haben uns gefragt, ob es hier auch Tastings gibt?

    Liebe Grüße
    Lisa

    Antworten
    • Sascha (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hi Lisa, vielen Dank für dein Interesse. Derzeit gibt es keine Pläne in diese Richtung. Viele Grüße, dein Ritter Sport Team

      Antworten
  • Till sagt
    Benutzericon

    Vielleicht gibt es eine Chance, in AT wieder die Sorte “EDELBITTER” zu produzieren? Mit einem Hauch Vanille? Vermisse diese Sorte sehr. Die neuen dunklen Sorten kommen da nicht dran. Und auch die extrakleinen Quadrate waren mega :).

    Antworten
  • Lukas sagt
    Benutzericon

    Ich kann mich noch erinnern als ich noch ein Kind war und wir “zum Ecken rund lutschen” nach Waldenbuch gefahren sind. Da war der Bruch verkauf noch im Pförtner Haus. Und jetzt macht schon ein zweites Werk auf weil der Platz knapp wird. Wie die Zeit vergeht!

    Antworten
  • Thorsten sagt
    Benutzericon

    Super, ungarische Arbeitskräfte sind günstiger… somit könnt ihr euren Gewinn maximieren….

    Antworten
    • Ebi L sagt
      Benutzericon

      Was haben Sie denn für ein Problem? Dass ein Unternehmer Geld verdienen möchte? Dass er expandiert? Oder dass die Firma Ritter so etwas und Hintergründe sogar ganz offen teilt und nicht hinter verschlossenen Türen macht?

      Antworten
  • Ulla Howorka sagt
    Benutzericon

    Ich liebe eure Schoko , früher hab die immer mit genommen wenn ich bei HAKA war . Ich bin immer mit einer großen Kühltasche gereist

    Antworten