Zurück

Chefsache: Unser jährliches Interview mit Andreas Ronken, Vorsitzender der Geschäftsführung

Chefsache: Unser jährliches Interview ...

Liebe Blogleser,

die ersten Wochen 2020 standen hier ganz im Zeichen unseres „in Papier“-Prototypen. Ein wenig in den Hintergrund gerückt ist dadurch mein jährliches Gespräch mit dem Vorsitzenden unserer Geschäftsführung, Andreas Ronken. Eine Tradition, die ich aber gerne aufrecht erhalten möchte. Und deshalb habe ich ihm kürzlich wieder ein paar Fragen zu den für Ritter Sport wichtigsten Themen gestellt.

Hallo Andreas, schön dass du dir auch 2020 wieder Zeit für mich und unseren Blog nimmst. Lass uns doch zunächst noch einen kurzen Blick zurück werfen. Wie war 2019 für Ritter Sport?

„Das Jahr war okay. Wir sind nicht unzufrieden. International sind wir weiter stark gewachsen. Ritter Sport wird in vielen Ländern immer beliebter. Insgesamt liegt unser Umsatz aber unter dem vom Vorjahr, weil wir hier in Deutschland etwas eingebüßt haben. Das liegt aber nicht zuletzt an unserer Entscheidung, anstatt möglichst vieler absatzfördernder Aktionen im Handel stärker in unsere Marke zu investieren.“

Was genau bedeutet das?

„In Deutschland wird etwa jede zweite Tafel Schokolade zum Aktionspreis verkauft. Die Rechnung ist simpel: je mehr Aktionen, desto größer der Absatz und desto höher der Umsatz. Wir waren da im letzten Jahr aber etwas zurückhaltender und haben stattdessen zum Beispiel unseren wichtigsten Rohstoff, den Kakao, stärker in den Vordergrund gestellt. Mit Erfolg – wie die Einführung der Kakao-Klasse zeigt. Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln ist ja aktuell ein großes Thema – was ich sehr begrüße. Es geht aber nicht darum, dass alles teurer werden muss, es muss darum gehen, dass wir alle als Verbraucher ein Bewusstsein für die Wertigkeit natürlicher Lebensmittel entwickeln. Und damit Wertschätzung und Verantwortung gegenüber denen, die unsere Lebensmittel oder deren Rohstoffe anbauen.“

Darum ging es im auch bei Öko-Test, wo unsere Alpenmilch gut abgeschnitten hat.

„Ja, und das hat mich sehr gefreut. Das gute Testergebnis ist auch eine Bestätigung unserer Arbeit – vor allem was Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette angeht. Wir arbeiten sehr intensiv daran und investieren zum Beispiel pro Jahr zusätzlich 15 Millionen Euro in den Bezug nachhaltiger Rohstoffe. Ein erster Meilenstein war sicher die Umstellung auf 100 Prozent zertifiziert nachhaltigen Kakao Anfang 2018. Aber das allein reicht eben noch nicht, um vollständige Transparenz und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten, wie übrigens auch Öko-Test betont. Deshalb setzen wir so sehr auf den direkten Kontakt zu Bauern und Erzeugerorganisationen, um über konkrete Programme vor Ort in den Anbauländern die sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedingungen zu verbessern. Eine 2019 gestartete Partnerschaft zum segregierten Kakaobezug mit der Kooperative Abrabopa in Ghana wird mit der ersten Lieferung in diesem Jahr für einen weiteren Fortschritt auf diesem Weg sorgen.“

Es gibt aktuell Überlegungen für ein so genanntes Lieferkettengesetz. Was verbirgt sich dahinter und wie stehen wir als Unternehmen dazu?

„Das ist ein komplexes Thema und sicher Stoff für einen eigenen Blogbeitrag 🙂. Kurz: Es geht darum, auf europäischer Ebene menschenrechtliche und umweltbezogene Sorgfaltspflichten von Unternehmen entlang ihrer Lieferkette gesetzlich zu regeln. Wir als Ritter Sport haben uns gemeinsam mit einigen anderen Unternehmen öffentlich für eine solche Regelung ausgesprochen. Sie würde sicherstellen, dass für alle der gleiche Standard gilt und kein Unternehmen sich ohne Konsequenzen seiner Verantwortung entziehen oder Gewinne auf Kosten von Mensch und Umwelt machen darf.“

Welche anderen Themen werden uns in diesem Jahr noch beschäftigen?

„Sicherlich werden der Kampf gegen den Klimawandel und die Reduzierung der CO2-Emissionen auch 2020 eines der großen Themen schlechthin werden. Klimaneutralität ist auch eines unserer großen Ziele – aber dazu gibt es demnächst hier sicher mehr … Und dann, du hast es am Anfang schon erwähnt, natürlich das Thema Verpackung. Die „in Papier“ ist ein Prototyp für eine neue Primärverpackung. Welche besonderen Herausforderungen das mit sich bringt, hast du hier ja schon erklärt. Bei den Sekundärverpackungen, die also keinen direkten Kontakt mit der Schokolade haben, ist die Sache etwas einfacher und deshalb wird es da noch in diesem Jahr erste Änderungen geben.“

Es bleibt also spannend und ich werde euch hier natürlich weiter auf dem Laufenden halten. Und falls Ihr noch Fragen habt, hinterlasst uns gerne einen Kommentar. Andreas, Dir noch einmal vielen Dank und auf bald 🙂.

4 Kommentare

Kommentieren
  • Christian sagt
    Benutzericon

    Bin ein großer Liebhaber von Rittersport esse fast jeden Tag eine Tafel !!
    Frage : wann gibt es endlich wieder die Hanf Schokolade!??
    Oder in welchem Land kann man sie kaufen die schon weter sind mit der Entwicklung mit Hanf und Zulassungen!!
    LG

    Antworten
    • Sascha (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hi Christian, vielen Dank für dein Kommentar! Unsere Schoko & Gras war ja eine Limited Edition, es gibt daher vorerst keine Pläne, die Sorte wieder zurück zu holen. Es gibt die Tafel auch nicht in anderen Märkten. 😉 Tatsächlich enthielt sie auch keine Stoffe, die in Deutschland verboten gewesen wäre.
      Viele Grüße, dein Ritter Sport Team

      Antworten
  • Fabian liebt Ritter Schokki sagt
    Benutzericon

    Schickst mir bitte gratis Schoki, ich liebe sie
    vor allem Marzipan, Rum Traube Nuss und generell alles mit Nüssen #ichliebeNüsse

    Antworten
    • Jana (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hallo Fabian, wie du dir denken kannst, erreichen uns sehr viele Nachrichten mit den verschiedensten Wünschen und Bitten, die wir gerne erfüllen würden. Doch angesichts der Vielzahl können wir diese, wie leider auch deinen Wunsch nach einem Gratispaket, nicht erfüllen. Wir bitten dafür um dein Verständnis. Auf unseren Social Media Kanälen verlosen wir häufig Produkte und suchen auch Tester für neue Schokoladen. Halte also einfach die Augen offen, vielleicht hast du auch mal Glück.
      Viele Grüße, dein Ritter Sport Team

      Antworten