Zurück

Ökotest: Unsere Alpenmilch ist eine der Besten

Ökotest: Unsere Alpenmilch ist eine ...

Liebe Blogleser,

nur zwei von insgesamt 25 Milchschokoladen haben bei Öko-Test das Gesamturteil „gut“ erhalten. Eine davon ist unsere Alpenmilch. Worauf die Tester geachtet haben, warum sie meinen, dass unsere Alpenmilch eine der besten Milchschokoladen in Deutschland ist und was das alles mit dem Thema Kakaobezug zu tun hat, möchte ich euch erklären.

Die Experten von Öko-Test haben 25 Milchschokoladen verschiedener Hersteller untersucht. Dabei ging es ihnen zum einen natürlich um den Geschmack oder wie Fachleute sagen die Sensorik der Schokolade. Zum anderen aber auch um kritische Themen wie die Belastung mit Mineralölrückständen sogenannten MOSH/MOAH und anderen unerwünschten Inhaltsstoffen sowie vor allem um Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette des Kakaos.

An beiden Themen arbeiten wir seit Langem. Wie ihr wisst, beziehen wir bereits seit Anfang 2018 für das gesamte Sortiment ausschließlich zertifiziert nachhaltigen Kakao. Übrigens als erster und nach wie vor einziger großer Tafelschokoladenhersteller. Dass wir dieses Ziel inzwischen erreicht haben, macht uns durchaus ein wenig stolz und den langen Weg dorthin könnt ihr hier im Blog in etlichen meiner Beiträge nachvollziehen. 

Für uns ist die Sache damit aber nicht erledigt. Auch Öko-Test macht deutlich, dass eine Zertifizierung ein überaus wichtiger erster Schritt ist, allein jedoch nicht ausreicht, um vollständige Transparenz und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Wir setzen daher auf den direkten Kontakt zu Bauern und Erzeugerorganisationen. Wir sind davon überzeugt, nur wenn wir wirklich wissen, wer unseren Kakao anbaut, können wir über konkrete Programme vor Ort in den Anbauländern die sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedingungen verbessern.

Der Kakao für die Alpenmilch zum Beispiel stammt aus Nigeria und Ghana und ist bereits heute zum überwiegenden Teil bis zum Bauern rückverfolgbar. In diesem Jahr haben wir eine weitere Partnerschaft begründet, diesmal in Ghana mit der Kooperative Abrabopa. Dort beginnt zurzeit die Ernte und 2020 wird die Kooperative den ersten Kakao an uns liefern. Damit machen wir weitere Fortschritte auf dem Weg zu vollständiger Rückverfolgbarkeit und größtmöglicher Transparenz.

Was Mineralölbestandteile und andere unerwünschte Inhaltsstoffe angeht, hat die Alpenmilch sehr gute Testergebnisse erzielt. Ebenfalls das Resultat intensiver Arbeit. Auch hier ist die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten von großer Bedeutung. Durch sie konnten bereits diverse Eintragsquellen identifiziert und die Einträge deutlich reduziert werden. Wer mehr darüber wissen will, wie diese MOSH/MOAH genannten Mineralölbestandteile überhaupt in Lebensmittel wie Schokolade gelangen können, findet dazu in einem Blogartikel von 2017 weitere Informationen.

0 Kommentare

Kommentieren