Zurück

Chefsache

Chefsache

Ein Interview mit Andreas Ronken, Vorsitzender der Geschäftsführung

Liebe Blogleser, es ist fast schon so etwas wie eine Tradition, dass ich am Anfang eines Jahres dem Vorsitzenden unserer Geschäftsführung, Andreas Ronken, ein paar Fragen zur allgemeinen wirtschaftlichen Situation von RITTER SPORT und den zentralen Zukunftsthemen stelle. Und diese Tradition möchte ich auch 2019 fortsetzen.

Hallo Andreas, vielen Dank, dass du dir wieder Zeit für mich und unseren Blog nimmst. Ganz direkt gefragt: Wie war 2018?

„Vielen wird von 2018 sicher der Jahrhundertsommer in Erinnerung bleiben. Und zweifellos war dieses langanhaltende, tolle Sommerwetter herrlich. Aber: Für einen Schokoladenhersteller wie uns, hat das natürlich seine Schattenseiten. Denn bei Temperaturen über 30 Grad wird einfach weniger Schokolade gegessen. Das merkt die gesamte Branche und so ist der deutsche Tafelschokoladenmarkt 2018 insgesamt leicht rückläufig. Wenn man das berücksichtigt, müssen wir es schon als Erfolg werten, dass wir unsere Position behauptet und sowohl unseren Umsatz steigern als auch Marktanteile hinzugewinnen konnten.“

RITTER SPORT ist also auch im Jahrhundertsommer 2018 nicht geschmolzen!?

„So könnte man es sagen. Und das verdanken wir natürlich vor allem den RITTER SPORT Fans, die unsere Schokolade kaufen. Wir sehen das schon ein Stück als Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 2018 war für uns aber auch in anderer Hinsicht ein wirklich herausragendes Jahr. Die Umstellung unseres gesamten Kakaobezugs auf 100% zertifiziert nachhaltigen Kakao Anfang 2018 ist ein echter Meilenstein. Und dann waren wir ja beide dabei als auf unserer Plantage El Cacao der erste eigene Kakao geerntet wurde.“

Das war wirklich ein tolles Erlebnis. Über El Cacao und auch über unser Cacao-Nica Programm habe ich hier schon relativ viel berichtet. Inzwischen kümmern wir uns doch aber neben Nicaragua auch immer mehr um andere Anbauländer.

„Ja. Zum Beispiel um Ghana und Peru. Deshalb verwenden wir für unsere neue Kakao-Klasse und ihre drei Sorten eben auch den Kakao aus diesen drei Ländern: Ghana, Nicaragua und Peru. Dieses Single Origin-Prinzip ist im Volumenmarkt etwas Außergewöhnliches, es wird aber dazu beitragen, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher Kakao in einer völlig neuen Dimension erleben können.“

Mit der Kakao-Klasse wollen wir als Unternehmen bei Schokolade den Fokus stärker auf das Thema Kakao legen. Warum glaubst du, dass das wichtig ist?

„Ich glaube, dass wir alle in der Branche ein bisschen was versäumt haben. Wir haben in der Vergangenheit viel zu wenig über den Kakao als Herzstück der Schokolade geredet. Ein Beispiel: Für eine 100 Gramm Tafel Schokolade braucht man ungefähr den Kakao einer ganzen Kakaofrucht. Wer weiß das schon? Kaum jemand. Bei den drei Kakao-Klasse Sorten kann man kosten, wie unterschiedlich Kakao aus unterschiedlichen Herkunftsländern schmeckt. Du berichtest hier ja intensiv über unsere Anstrengungen, unseren Kakaobezug im Einklang mit Mensch und Natur zu gewährleisten. Ich bin davon überzeugt, wenn wir die sozialen und ökologischen Bedingungen im Kakaoanbau wirklich verbessern wollen, müssen wir vor allem auch bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern ein Bewusstsein für die Wertigkeit und geschmackliche Vielfalt dieses wunderbaren natürlichen Rohstoffs schaffen. Denn damit einher geht immer auch die Verantwortung für seine gesamte Wertschöpfungskette vom Anbau bis zum fertigen Produkt.“

Also liebe Blogleser, falls ihr es nicht schon getan habt, probiert unsere drei neuen Kakao-Klasse Sorten! Und falls Ihr noch Fragen an Andreas habt, hinterlasst uns gerne einen Kommentar. Dir noch einmal vielen Dank und bis zum nächsten Jahr.

16 Kommentare

Kommentieren
  • Ursula Hanke sagt
    Benutzericon

    Ich finde die Idee gut Schokolade aus unterschiedlichen Regionen ‚pur‘ zum Kauf anzubieten. Bei gutem Whisky macht man das ja auch. Ich, eine leidenschaftliche Genießerin für RITTER Sport Edelbitter, möchte nun wissen, musste meine Lieblingsschokolade den neuen 3 Sorten weichen?
    Mich würde das nicht ganz so schmerzen wenn man auch diese neue Schokolade in den 6er Riegeln bekommen würde.
    Ist das eventuell eine Überlegung wert?
    Danke für ein Feedback und mit schokoladigen Grüßen
    Ursula Hanke

    Antworten
    • Gianna (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hi Ursula, vielen Dank für dein Feedback. Die Edelbitter hat unser Sortiment verlassen, dies hat jedoch nichts mit der Kakao-Klasse zu tun. Die Kräftige aus Peru mit 74% Kakao-Anteil würden wir dir trotzdem empfehlen, diese ist zwar kein Ersatz, aber eine leckere Alternative. Auch kommt die Kakao-Klasse nun nicht in 6×6 Stücken, aber doch in 5×5, also nur ein wenig größer als die Edelbitter. Vielleicht findet sich hier ja ein Kompromiss für dich. 😉 Viele Grüße, dein RITTER SPORT Team

      Antworten
  • Stefan sagt
    Benutzericon

    Ich habe mich immer gefragt warum Ihr keine Sorten ohne Zusätze anbietet. Heute habe ich die KAKAO KLASSE entdeckt und bin Überglücklich. Da fehlt nichts am Geschmack. Zudem wenig Zucker und ohne Sojalecithin.
    Jetzt noch ein paar Sorten mit Früchte wie zum Beispiel Erdbeere ganz ohne Zusätze.
    Weiter so!

    Antworten
    • Gianna (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hey Stefan, vielen Dank für dein Feedback! 🙂 Wenn du Rezeptvorschläge hast, verewige diese gern in unserer SortenKreation. Die kannst du hier finden: http://www.sortenkreation.de. 🙂 Vielen Dank und viele Grüße, dein RITTER SPORT Team

      Antworten
  • Ralf sagt
    Benutzericon

    Hallo Ritter-Sport Team,

    wurde “Olympia” aus dem Sortiment genommen?
    Ich kann die leider nirgends finden.

    Gruß Ralf

    Antworten
    • Gianna (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hallo Ralf, vielen Dank für dein Kommentar. Leider müssen wir dir bestätigen, dass die Olympia nicht mehr Teil unseres Sortiments ist. Wir hoffen aber, du findest in unserem großen Angebot eine leckere Alternative. 🙂 Vielen Dank und viele Grüße, dein RITTER SPORT Team

      Antworten
  • Wolfgang Schlebusch sagt
    Benutzericon

    Warum gibt es sie Sorte Espresso nicht mehr im Handel ? Das war meine Lieblingssorte, weil die wirklich einen ausgewogenen Geschmack hatte (weder zu bitter, noch zu süß). Kommt die irgendwann wieder ?

    Antworten
    • Gianna (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hallo Wolfgang, leider müssen wir dir bestätigen, dass die Sorte Espresso unser Sortiment verlassen hat. Es ist so, dass wir unseren Kunden Abwechslung in unserem Sortiment bieten wollen. Daher gibt es zum Beispiel ja auch die wechselnden Saisonsorten oder manchmal Limited Editions. Um aber auch in unserem laufenden Sortiment Platz für Neues zu schaffen, muss manchmal eine altbekannte Sorte weichen. Es ist aber natürlich nie ausgeschlossen, dass es sie einmal wieder geben wird. Viele Grüße, dein RITTER SPORT Team

      Antworten
  • Petra sagt
    Benutzericon

    lecker

    Antworten
    • Gianna (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Danke für dein positives Feedback!

      Antworten
  • Petra sagt
    Benutzericon

    Antworten
  • Michael Schneider sagt
    Benutzericon

    An die Verantwortlichen der Nugat-Schokoladen-Rezeptur!
    Als langjähriger Freund ihrer Nugat-Schokolade muss ich leider meiner Enttäuschung hier freien Lauf geben: unbemerkt wurde die Rezeptur, das Mischungsverhältnis der Nugat-Schokoladen-Rezeptur, zum Nachteil der Nugat-Mischung geändert. Jetzt ein Biss in eine harte Vollmilchschoklade mit einem wagen gefühlten Hauch von Nugat als Dreingabe. Oh, wie misslungen das Werk ist. Erklärbar nur, das Kostengründe sie dazu verführte. Freunde, gar Liebhaber dieser Nugat-Variante werden sie sicherlich nicht gewinnen jkönnen. Wusnchdenken?: es wäre wirklich mutig von ihnen, diese Fehlentscheidung wieder rückgängig zu machen. Oder wollen sie ihre hervorstehende Position nun wirklich vollends aufgeben.
    Gruß, nicht ganz ohne Hoffnung auf Besserung und Selbsteinsicht der Verantwortlichen – zum Wohle ihrer Kunden
    Michael Schneider

    Antworten
    • Petra sagt
      Benutzericon

      Geschmacksache

      Antworten
    • Gianna (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hallo Michael,
      vielen Dank für dein ausführliches Feedback!
      An dem Mischverhältnis unserer Nugat Sorte hat sich nichts verändert. Wir nehmen zwar regelmäßig kleinere Optimierungen unserer Rezepturen vor, die jedoch keinen direkten Einfluss auf den gewohnten Geschmack haben. Es handelt sich bei Schokolade aber um ein Naturprodukt, das ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt wird. Minimale Abweichungen im Geschmack sind daher durchaus möglich, haben jedoch selbstverständlich keinen Einfluss auf die Qualität unserer Produkte.

      Wenn du die Tafel zuhause noch liegen hast, würden wir dem veränderten Geschmack gern auf den Grund gehen. Sollte dies der Fall sein, dann wende dich gern direkt an unseren Verbraucherservice per Mail ([email protected]) oder Telefon (0800-7238253).
      Du kannst dich aber natürlich auch in Zukunft gerne an unsere Kollegen dort wenden, wenn dir erneut eine Tafel in die Hände fällt und diese anders schmeckt als sonst.

      Antworten
  • Sophie sagt
    Benutzericon

    Nachhaltigkeit? Warum verwendet ihr dann Palmfett in euren Produkten? Früher ging es doch auch ohne. Wenn zwar der Kakao Fair-Trade ist, aber für das zugesetzte Fett Regenwälder gerodet werden, ist das unterm Strich leider gar nicht nachhaltig…

    Antworten
    • Petra (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hallo Sophie, wir verwenden Palmfett ausschließlich für einige gefüllte Sorten. Aus technologischen Gründen ist es uns derzeit nicht möglich, entsprechend qualitative Schokoladenfüllungen mit einem anderen pflanzlichen Fett als Palmfett herzustellen. Palmfett besitzt technische, funktionale und sensorische Eigenschaften, die andere Pflanzenfette so nicht haben. Palmfett setzen wir also nur ein, wenn es absolut notwendig ist. Als Lebensmittelhersteller sind wir uns unserer Verantwortung für Umwelt- und Artenschutz bewusst. Deshalb sind wir Mitglied des auf Initiative des WWF gegründeten Round Table on Sustainable Palm Oil und arbeiten nur mit Lieferanten zusammen, die ebenfalls dem RSPO angehören, sich also zu nachhaltigem Anbau verpflichtet haben. Viele weitere Informationen zu dem Thema findest du auch hier: https://www.ritter-sport.de/blog/2017/04/04/wissenswertes-zum-thema-palmoel/. Unsere neue Kakao-Klasse enthält nur Kakaomasse, Kakaobutter und Zucker. Im Falle „der Milden“ enthält die Tafel außerdem noch Vollmilchpulver. So steht der ausgewählte Kakao mit seinem einzigartigen Geschmack noch mehr im Vordergrund.

      Antworten