Zurück

Süß und salzig passen nicht zusammen? Oh doch!

Süß und salzig passen nicht zusammen? ...

Schokofreunde, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Schuld daran sind unsere Gene – ganze 50 verschiedene beeinflussen nämlich unseren Geschmackssinn. Dadurch entstehen unendlich viele  Geschmäcker. Doch wie genau nehmen wir überhaupt die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wahr?

160617_RS_Composing-suess-salzig

Der Geschmackssinn spielt in unserem Leben eine enorm wichtige Rolle. Die Rezeptoren auf unserer Zunge können neben süß und salzig auch noch sauer, bitter und „umami“, also herzhaft-würzig, wahrnehmen. Textur und Temperatur beeinflussen zusätzlich, ob und wie uns etwas schmeckt. Ohne unsere Nase würde das Ganze aber nicht funktionieren, denn Geschmack besteht zu 80% aus Geruch. Das merken wir aber immer nur dann, wenn wir mal Schnupfen haben und uns nicht mal mehr die Schokolade so richtig schmecken will. 😉

 RI_100g_NK_Honig-Salz-Mandel_Produktdetailseite_1320x920

Geschmack setzt sich immer aus mehreren Aromen zusammen. Je besser diese miteinander harmonieren, desto leckerer ist das Ergebnis. Auch wenn süß und salzig vielleicht nicht gleich nach einer schmackhaften Kombi klingen, passen sie doch wunderbar zusammen. Das liegt unter anderem daran, dass diese beiden Geschmacksrichtungen auf nährstoffreiche Lebensmittel schließen lassen und von uns deshalb automatisch mit etwas Positivem verbunden werden. Zudem ist Salz ein natürlicher Geschmacksverstärker und bringt damit den Geschmack der süßen Schokolade noch besser zur Geltung. Wie ihr wisst, haben wir uns mit diesem Thema schon beschäftigt und sind zu zwei wirklich leckeren Ergebnissen gekommen: Aktuell haben wir mit der Honig-Salz-Mandel und der Knusper Tortilla Chips zwei süß-salzige Sorten im Angebot.

Wie findet eure Zunge die Kombination aus süß und salzig? Und welche salzigen Zutaten könnt ihr euch noch gut in Schokolade vorstellen?

Wir sind gespannt auf eure Vorschläge. 🙂

P.S.: Eure Ideen sind übrigens auch wunderbar in unserer SortenKreation aufgehoben.

10 Kommentare

Kommentieren
  • Matthias sagt
    Benutzericon

    Gibt es im Moment verschiedene Varianten der Honig-Salz-Mandel-Schokolade am Markt?

    Antworten
  • Sascha sagt
    Benutzericon

    Die Honig-Salz-Mandel ist meine neue lirblingssorte, einfach nur genial

    Antworten
    • Ben (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Das freut uns natürlich sehr!

      Antworten
  • spike sagt
    Benutzericon

    Ich finde Schokolade mit salzigen Zutaten klasse. Wenn es nach mir ginge, könnte man den Salzgehalt auch gerne noch etwas hochfahren, da sind mir die bisherigen Produkte am deutschen Markt (Ritter Sport und andere Hersteller) oft etwas zu vorsichtig eingestellt. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
    Mein Top-Wunsch wäre, wie andere schon zuvor genannt haben, eine (gerne deutlich salzige) Salzbrezelschokolade, in Alpenmilch- oder Rahmschokolade. Die Kombination ist einfach genial.

    Antworten
    • Ben (RITTER SPORT Team) sagt
      Benutzericon

      Hallo spike, hört sich gut an! Es gibt zwar schon ähnliche Einreichungen, aber schlag doch gerne mal deine ganz eigene Variante bei http://www.sortenkration.de vor.

      Antworten
  • Nicole sagt
    Benutzericon

    Ich finde Speck (Bauchspeck, Schinkenspeck) passt super zu Schokolade. Eine dunkle Sosse mit Schokolade zum Wildscheinbraten habe ich auch schon gemacht und die, kam bei den “Mitessern” super gut an

    Antworten
  • Susan Lutterbey sagt
    Benutzericon

    Bei der Salzmandel-Sorte habe ich gleich gedacht, dass sie mir schmecken würde, doch mit Tortilla-Chips?! – Abartig, dachte ich. Doch ich habe sie probiert und sie schmeckte mir tatsächlich gut!

    Antworten
    • Dr. Rolf Kieffer sagt
      Benutzericon

      Die erste Auflage der Honig-Salz-Mandel, auf dem Markt in der hellen Verpackung, war deutlich aromatischer, milder und mit leichtem “Suchtpotential”. Warum hat man diese Rezeptur verändert? Diese Sorte war leider immer zuerst ausverkauft.

      Antworten