Zurück
Chairity2012 – RITTER SPORT designed einen Stuhl

Chairity2012 – RITTER SPORT designed einen Stuhl

Chairity2012 – RITTER SPORT designed ...

Liebe Freunde des schokoladigen Quadrats!

Ihr habt richtig gelesen, da hat sich ein „i“ in der Überschrift eingeschlichen und es ist kein Rechtschreibfehler. Denn bei „Chairity2012“ geht es um Wohltätigkeit und um Stühle.

Zum 60. Jubiläum des Landes Baden-Württemberg haben SatComGemini mit dem Süd-West-Rundfunk (SWR), dem Saarländische Rundfunk (SR) und der Sparda-Bank dieses Projekt zugunsten der Herzenssache gestartet. Dabei sollen aus 60 ganz normalen Holzstühlen Kunstwerke werden. Die Stühle wurden dafür an verschiedenste prominente Paten aus Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft verteilt. Alle Paten hatten ein halbes Jahr Zeit, ihr Kunstwerk zu entwickeln. Darunter war auch RITTER SPORT.

So hat sich ein Team aus RITTER SPORT Mitarbeitern in Waldenbuch dieser künstlerischen Aufgabe gestellt und das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Dieser und die weiteren 59 Stühle werden ab dem 5. November 2012 in der Staatsgalerie Stuttgart ausgestellt. Außerdem werden die Unikate auf der Internetseite von Chairity2012 präsentiert

Alle Stühle werden dann Ende November für die Kinderhilfsaktion Herzenssache in einer Online-Aktion paketweise auf ebay versteigert. Der RITTER SPORT Stuhl wird zwischen vom 28. November 2012 bis zum 7. Dezember 2012 versteigert und der Erlös kommt dabei Kinderhilfsprojekten in Baden-Württemberg zu Gute.

Im Hause RITTER SPORT ist man natürlich gespannt, wie hoch der Erlös für das eigene Kunstwerk sein wird. Das interessiert ganz besonders die Künstler. Aber wer waren diese eigentlich und wie hat sich der ordinäre Stuhl in ein Kunstwerk verwandelt?

Das Team, das sich der künstlerischen Herausforderung gestellt hat, bestand aus Nadine, Yolande, Daniela, Heike, Sabine, Jasmin, Kerstin, Angela, Frank, Markus und Sylvia.

Auf dem Bild von links nach rechts: Jasmin, Nadine, Frank, Heike, Daniela, Sabine, Angela und Sylvia. Nicht im Bild: Yolande, Kerstin und Markus.

Damit ihr euch ein besseres Bild vom Schaffungsprozess machen könnt, habe ich euch eine Bildergalerie – quasi ein Making of – zusammengestellt.

 

 

“Das Projekt hat mir großen Spaß gemacht, da wir die Möglichkeit hatten, abteilungsübergreifend zusammen zu arbeiten. Das kam mir vor allem entgegen, da ich selbst noch nicht so lange im Unternehmen bin. So habe so direkt neue Kollegen kennen gelernt und das auch noch mit dem guten Gefühl verbinden können, dass man hat, wenn man sich für einen guten Zweck engagiert“, kommentiert Jasmin die Aktion.

Neben RITTER SPORT haben u.a. auch Audi, Jupiter Jones, Thomas D, Franziska van Almsick und viele, viele mehr einen Stuhl designed. Die Stühle werden allesamt signiert und auch dadurch echte Unikate. Frau Hoppe-Ritter (Miteigentümerin RITTER SPORT) sowie Jürgen Herrmann (RITTER SPORT Geschäftsführer Marketing) haben das Kunstwerk aus Waldenbuch unterschrieben.

Der RITTER SPORT Stuhl wurde bereits vorgestern von den Erbauern und Frau Hoppe-Ritter sowie Jürgen Herrmann an die Organisatoren Frau und Herrn Fieger von der SatCom Gemini übergeben.

Viele weitere Information und Videos der Stuhl-Übergaben findet ihr auf der Website von Chairity.

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden, wie die Auktion zu Chairity2012 verläuft.

Jetzt sagt doch aber mal – Wie findet ihr eigentlich den RITTER SPORT Stuhl?

 

Viele Grüße

Ben

 

 

3 Kommentare

Kommentieren
  • Guenter sagt
    Benutzericon

    Also mir gefällt der Stuhl, wobei mir die erste Version des Ritter-Stuhlbeins sogar noch besser gefallen hätte.

    Schokoladige Grüße
    Guenter

    Antworten
  • katjanka sagt
    Benutzericon

    Ohhh, ich sehe gerade noch ganz viele andere RITTER SPORT Fotos :))

    Antworten
  • katjanka sagt
    Benutzericon

    Hi Ben,

    sind die Fotos vom Botschaftertreffen mit Absicht dabei???

    Liebe Grüße

    katjanka

    Antworten