Schokolade in Deutschland

Vom Arzneimittel zur Kindersüßigkeit

Erst im 17. Jahrhundert erreichte die Schokolade das damalige Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Natürlich blieb sie auch hier, wie im übrigen Europa, zunächst den Adeligen vorbehalten. Das normale Volk konsumierte Schokolade vor allem als Arzneimittel. In Apotheken als Gesundheitsschokolade angepriesen, wurde sie pur oder mit Zusätzen als Heil- und Stärkungsmittel teuer verkauft. 1673 eröffnete in Bremen die erste Kaffeestube, die auch Schokolade anbot. Sie war aufgrund einer 10%igen Luxussteuer allerdings noch sehr teuer. 


Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde Schokolade erschwinglich. Durch den Wegfall bzw. die Senkung von Zöllen und Steuern auf Kakao, aber auch, weil man statt des teuer importierten Rohrzuckers einheimischen Rübenzucker für die Schokoladenherstellung verwendete. Im Zuge der Industrialisierung wurde Dresden zu Deutschlands Schokoladenzentrum. Gleich vier Schokoaktiengesellschaften entstanden dort.


Cornelius Bontekoe

Kakao wurde ab 1840 nicht länger nur als Getränk genossen, sondern zunehmend auch als Tafelschokolade. Trinkschokolade haftete das Image des verschwenderischen, höfischen Lebens an, was nicht zum neuen Bürgertum passte. Kaffee löste Kakao als das beliebteste Heißgetränk ab und Schokolade wurde in Form von Tafeln immer mehr zur Frauen- und Kindersüßigkeit. Das Angebot an Schokoladenprodukten und

-produzenten boomte. Markennamen wie Stollwerck oder Hachez gewannen an Bedeutung. Auch in der Schweiz entstanden die großen Schokoladenfabriken von Suchard, Toblerone und Lindt.

Anfang des 20. Jahrhunderts waren der Schokoladenvielfalt dann keine Grenze mehr gesetzt. Ob fest oder flüssig, ob in Form von Blöcken, Tafeln, Kakaopulver oder Schokoladenfiguren. Auch das Angebot an gefüllter Schokolade in Pralinenform konnte sich sehen lassen: Erdbeer, Mocca, Vanille, Himbeer, Pistazie, Nuss oder Nougat – da war für jeden Geschmack etwas dabei und für nahezu jeden Geldbeutel.

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close