Rezepte

Schokospätzle mit Haselnüssen und gebratenem Rehrücken

Schwäbisch gut.

Ein schokoladiges Hauptgericht von Zwei-Sterne-Koch Bernhard Diers

 

Zutaten

Für die Schokospätzle:

3 Eier
8 Eigelb
200 g Weizenmehl
3 EL Hartweizengrieß
120 g RITTER SPORT Halbbitter
Salz

Für den Rehrücken:

240 g Rehrücken (ausgelöst)
Butter
Salz, Pfeffer

Für die Vinaigrette:

3–4 EL Spätzlekochwasser
1 EL Balsamicoessig
2 EL Walnussöl
2 EL Traubenkernöl
Salz
Pfeffer

Zum Dekorieren:

1 Orange
16 Weintrauben
16 Walnüsse

Zubereitung

SchokoSpätzle:

1. Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen.
2. Eier in eine Schüssel geben, mit der geschmolzenen Schokolade verrühren und mit Salz würzen. Danach Grieß und Mehl unterheben und kräftig aufschlagen.
3. Den Teig dünn auf ein Spätzlebrett auftragen und schmale Spätzle ins kochende Salzwasser schaben (alternativ: durch eine Spätzlepresse drücken).
4. Sobald die Spätzle oben schwimmen, herausnehmen und kurz in kaltem Wasser abschrecken. Nach ein bis zwei Minuten die Spätzle abgießen.

Rehrücken:

5. Ofen auf 90°C vorheizen. Den Rehrücken in schäumender Butter rundherum anbraten. Dann im Ofen weitere 15 bis 20 min. garen. Anschließend den Rehrücken in Alufolie einwickeln und 10 min. ruhen lassen.
6. Die Vinaigrette aus allen Zutaten herstellen und die Spätzle damit abschmecken. Orangenfilets, Walnüsse und Weintrauben unterheben.
7. Den Rehrücken kurz in schäumender Butter nachbraten und in 16 dünne Scheiben schneiden.
8. Abwechselnd Spätzlesalat und Rehrücken locker auf einem Teller anrichten.

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close