Wo das Quadrat zu Hause ist

Waldenbuch – Ausflugsziel für Gross und Klein

Die Heimat des Quadrats: Das Museum Ritter und die Schokoausstellung in Waldenbuch.

Waldenbuch, im April 2017. Am Nordrand des Naturparks Schönbuch, rund 25 Kilometer von Stuttgart entfernt, liegt Waldenbuch. Wie viele Orte hat auch Waldenbuch einen Kreisverkehr. Dessen Mitte ist nicht wie andernorts um diese Jahreszeit mehr oder weniger lieblos mit ein paar Stiefmütterchen bepflanzt, in Waldenbuch steht in der Mitte des Kreisverkehrs ein Kunstwerk. Die Stele mit dem Namen „Quadrate in Bewegung“ des Ulmer Künstlers Herbert Volz zeigt: In Waldenbuch gelingt die Quadratur des Kreises, denn hier ist das Quadrat zu Hause. Oder zumindest eine der bekanntesten deutschen Marken, deren Markenzeichen eben das Quadrat ist: RITTER SPORT. 

 

Nahezu jeder Deutsche kennt die Marke mit den bunten Quadraten, doch nur wenige wissen, dass jedes dieser Quadrate aus Waldenbuch kommt. Dabei ist das Städtchen durchaus einen Besuch wert. Neben dem historischen Altstadtkern und der idyllischen Lage sind es vor allem die „Schokoladenseiten“ der Stadt, die Besucher von überall her anziehen.

Auch im Museum Ritter dreht sich alles ums Quadrat. (© Museum Ritter, im Bild: Werke von Enrico Bach © VG Bild-Kunst, Bonn 2017)

Die Faszination Schokolade erleben: die Schokoausstellung

Wie fühlen sich eigentlich Kakaobohnen an? Wie wird daraus eine Tafel Schokolade? Und wie kommt eigentlich der Joghurt in die Schokolade? In der Schokoausstellung können Groß und Klein mit allen Sinnen auf eine interaktive Entdeckungsreise gehen. Spannende Informationen entführen in exotische Länder zum Beispiel zu den Kakaobauern im Regenwald Nicaraguas oder zu den Anbauregionen für Haselnüsse an der türkischen Schwarzmeerküste. Eine 270° Projektion versetzt die staunenden Besucher sogar mitten in die Schokoladeproduktion. Wer dabei Lust auf Schokolade bekommt, kann sich von einer Modellfabrik seine eigene kleine Tafel liefern lassen. 

Hier werden kleine Schokomeister gemacht: die Schokowerkstatt

Wir müssen draußen bleiben, heißt es hier für Erwachsene. Denn die Schokowerkstatt ist ausschließlich Kindern und Jugendlichen vorbehalten. Unter pädagogischer Anleitung können die Kleinen ihre ganz eigene Schokolade herstellen und die dafür vorgesehene Verpackung selbst gestalten. Ein kreatives Erlebnis, das auch auf der Heimfahrt noch für tolle Erinnerungen und leckere Momente sorgt (für Kinder ab sieben Jahren, Anmeldung unter www.ritter-sport.de).

Kunstgenuss wörtlich genommen: das Museum Ritter

Zwar auch quadratisch aber weniger schokoladig geht es im Museum Ritter zu. Seit 2005 zeigt das Museum, das auf einer quadratischen Grundfläche nach dem Entwurf des Schweizer Architekten Max Dudler erbaut wurde, Werke aus der Sammlung Marli Hoppe-Ritter und Wechselausstellungen zeitgenössischer, geometrisch-abstrakter Kunst. Junge Menschen für Kunst zu begeistern, ist ein zentrales Anliegen des Museums. Deshalb gibt es verschiedene Kreativprogramme für Kinder und Jugendliche wie zum Beispiel das „Kunstatelier für Kinder“, das an ausgewählten Terminen in den Schulferien stattfindet (Anmeldung erforderlich, Termine unter www.museum-ritter.de).

Und weil nach so vielen neuen Eindrücken jeder irgendwann eine Pause braucht, lädt das angrenzende Museums-Café zu kleinen Gerichten und Schokolade-Spezialitäten ein. Mit Blick auf das idyllische Aichtal lässt es sich wunderbar entspannen. 

Wo shoppen wirklich glücklich macht: der Schokoshop

Wer aus der Welt der bunten Quadrate etwas mit nach Hause nehmen möchte, ist im Schokoshop richtig. Neben den RITTER SPORT Klassikern überraschen hier immer wieder innovative neue Sorten, die es nur in Waldenbuch gibt.

Schokoausstellung, Schokowerkstatt, Schokoshop und das Museum Ritter machen Waldenbuch nicht nur zur Heimat des Quadrats, sondern zum „Place to be“ für alle Schokofans. Übrigens: Waldenbuch hat auch das einzige Schokoladenbarometer der Welt. Immer wenn Tiefdruck herrscht, liegt ein feiner Schokoladeduft über der Stadt und kündigt Regen an.

Interessant für Gross und Klein: Die Schokoausstellung macht das Thema Schokolade erlebbar.

Ritter Sport in Waldenbuch

Alfred-Ritter-Straße 25, 71111 Waldenbuch
Info-Telefon: 07157/97-704 (Mo.-Fr. 08:00-18:30 Uhr), [email protected]

Schokoausstellung

Montag bis Freitag 08.00 – 18.30 Uhr
Samstag 09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr
an Feiertagen geschlossen.

Schokowerkstatt

Nach vorheriger Anmeldung (Buchung unter www.ritter-sport.de)
Dienstag bis Donnerstag 10.00 – 16.15 Uhr
Freitag 10.00 – 14.30 Uhr
Samstag 9.45 – 15.30 Uhr
Sonn- und Feiertage 13.45 – 15.30 Uhr

Schokoshop

Montag bis Freitag 8.00 – 18.30 Uhr
Samstag 9.00 – 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertage geschlossen

Museum Ritter

Telefon 07157 / 535 11-0
[email protected]
Montag geschlossen
Dienstag bis Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr

 

Ausstellungen:
bis 01.05.2017: Raumwunder. Installationen, Raumkonstruktionen, Lichtskulpturen
21.05. – 17.09.2017: Rot kommt vor Rot. Sammlungspräsentation.
Eintrittspreise: Erwachsene 6,00 €, ermäßigt 4,00 €, Kinder und Jugendliche frei
Veranstaltungen unter: www.museum-ritter.de

Über Ritter Sport

Das 1912 gegründete mittelständische Familienunternehmen beschäftigt heute rund 1.450 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Umsatz von 470 Millionen Euro. Bereits 1932 erfand Clara Ritter die bis heute charakteristisch quadratische Schokoladeform. Täglich verlassen über drei Millionen der bunt verpackten Tafeln das Werk im schwäbischen Waldenbuch, von wo sie in über 100 Länder weltweit exportiert werden.

Abdruck frei – Beleg erbeten an

Alfred Ritter GmbH & Co. KG 
Petra Fix
Alfred-Ritter-Straße 25
71111 Waldenbuch
Tel.: +49 (0)7157 – 97314
E-Mail: [email protected]

NIERAGDENKOMMUNIKATION

Marc Alexander Nieragden
Eimsbütteler Chaussee 81
20259 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 – 8797 69 68
E-Mail: [email protected]

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close