Umwelt & Energie

EL CACAO und das Gold-Standard-Zertifikat

Auf dem Weg zur klimaneutralen Fabrik.

Seit 2012 baut RITTER SPORT in Nicaragua eine eigene, nachhaltige Kakaoplantage auf – EL CACAO. Dort wird Brachland aufgeforstet und nach den Prinzipien der integrierten Landwirtschaft bearbeitet. Durch die Kompostierung der anfallenden Biomasse werden Emissionen eingespart, der Einsatz von Kunstdünger wird vermieden und CO2 wird im Boden gebunden. RITTER SPORT hat das Projekt EL CACAO daher beim Gold Standard eingereicht, einer Organisation, die unter anderem Projekte im Bereich Energie, Aufforstung und Landnutzung zertifiziert. Diese Zertifikate ermöglichen es RITTER SPORT ab 2022, klimaneutral zu produzieren.

Nach Gold Standard zertifizierte Emissionsreduktionsprojekte unterliegen strikten Transparenzkriterien, die vom Gold Standard entwickelt wurden und von unabhängigen technischen Beratungsdiensten und bei der UNO akkreditierten Auditoren kontrolliert werden. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht nur auf der Anwendung internationaler Emissionsreduktionsmethoden, sondern auch auf der Überprüfung der umfassenden Nachhaltigkeit der Projekte vor Ort. Zum Beispiel werden die Förderung der Gemeinschaft, der Schutz der Biodiversität und die Einsparung von Wasser unter die Lupe genommen.

Zugleich verfolgt RITTER SPORT in allen Bereichen das Ziel, CO2 -Emissionen so weit wie möglich zu reduzieren. Neben dem alternativen Energiebezug zahlen auch Projekte wie der klimaneutrale Versand von Paketen, die Verwendung von nachhaltigem Büromaterial und umweltschonenden Reinigungsmitteln oder die Auslagerung des firmeneigenen Fuhrparks zugunsten von Car-Sharing-Angeboten auf dieses zentrale Nachhaltigkeitsziel ein.

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close