Nährwerte

Kohlenhydrate

Energiegeladen.

Saccharose

Das wohl bekannteste und für uns wichtigste ist die Saccharose (Haushaltszucker), denn sie ist nicht nur ein bedeutendes Kohlenhydrat für unseren Körper, sondern auch eine wichtige geschmacksgebende Zutat. Neben ihrer süßenden Wirkung hat sie auch großen Einfluss auf die Konsistenz und das Mundgefühl der Schokolade. Saccharose ist ein Disaccharid (Zweifachzucker), bestehend aus Glukose und Fruktose.

Glukose

Glukose, auch Dextrose genannt, ist ein Monosaccharid (Einfachzucker), das beispielsweise in Weintrauben enthalten ist, woher auch seine umgangssprachliche Bezeichnung als Traubenzucker. Glukose ist von besonderer Bedeutung für unsere Zellen, da sie zu ihrer Energiegewinnung meist auf diesen Einfachzucker zurückgreifen. Die Aufnahme erfolgt im Vergleich zu anderen Zuckern am schnellsten. Problematisch ist dieses Kohlenhydrat nur für Menschen mit Diabetes. Ihnen fehlt das körpereigene Hormon Insulin, das den Glukosegehalt in unserem Körper reguliert.

Bienenhonig

Fruktose

Ganz anders verhält es sich mit Fruktose, ebenfalls ein Monosaccharid (Einfachzucker). Sie wird im Gegensatz zu Glukose in unserem Stoffwechsel insulinunabhängig abgebaut. Das heißt, Fruktose erhöht den Blutzuckerspiegel nur geringfügig. Wer allerdings an einer Fruktoseintoleranz leidet, sollte auf Schokoladensorten, die Früchte wie zum Beispiel Sultanin enthalten, lieber verzichten. Vor allem in Früchten, Honig, Beeren und verschiedenen Gemüsearten ist viel Fruktose enthalten.

Laktose

Laktose, auch Milchzucker genannt, ist ein Disaccharid (Zweifachzucker) und besteht aus den Einfachzuckern Glukose und Galaktose (Schleimzucker). Es gelangt in Form von Vollmilchpulver, Magermilchpulver, Süßmolkenpulver, Sahnepulver oder eben als Laktose in die Schokolade. Laktose hat eine angenehme Süße und wirkt sich zudem positiv auf die Darmflora aus. Es sei denn, man leidet an einer Laktoseintoleranz. Dann fehlt das körpereigene Enzym ß-Galaktosidase und die Laktose  kann nicht aufgespalten werden. Deshalb gibt es laktose*- und glutenfreie** Schokolade von RITTER SPORT. Die bekommt vielen laktoseintoleranten Schokoliebhabern nicht nur gut, sie schmeckt ihnen auch.

*Laktosegehalt maximal 0,1g pro 100g Schokolade.
**Glutengehalt unter 20mg/kg Schokolade (gesetzlich festgelegter Grenzwert für die Auslobung als glutenfrei).

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close