Inhaltsstoffe

Cadmium

Je weniger, desto besser.

Cadmium zählt zu den Schwermetallen und kommt in Spuren von Natur aus in unserer Umwelt vor. Darüber hinaus wird es aber durch Düngung oder Staubemissionen in Böden und Gewässer eingetragen. Pflanzen und Tiere nehmen dieses Cadmium wiederum auf und bringen es in die Nahrungskette ein. So werden höhere Gehalte an Cadmium in Salat, Spinat, bei Krebsen und Meeresfrüchten oder auch in tierischen Innereien wie Leber und Nieren festgestellt. Bei Schokolade gelangen Cadmiumspuren meist über den Rohstoff Kakao sowie in geringerer Menge auch über Nüsse in die Tafel. Dabei gilt: je höher der Kakaoanteil, desto höher der Cadmiumgehalt.


Allerdings wird das meiste Cadmium aufgrund der täglichen Verzehrmenge über die Grundnahrungsmittel aufgenommen. Abhängig von der Menge wird Cadmium für den menschlichen Organismus als gesundheitsschädlich eingestuft. Der Gesetzgeber versucht, die Aufnahme von Cadmium über Lebensmittel anhand fester Obergrenzen so gering wie möglich zu halten. Für Schokolade wird es erst ab 2019 gesetzliche Grenzwerte geben. RITTER SPORT kontrolliert jedoch schon seit Jahren in regelmäßigen Abständen den Cadmiumgehalt der Schokolade und versucht, diesen so gering wie irgend möglich zu halten.

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close