Herstellung

Transport

Reisen erster Klasse.

Nach der Fermentation und der Trockung sind die Kakaobohnen bereit für den Transport. Abgefüllt in Jute- oder Sisalsäcken, gelangen sie in der Regel mit LKWs zu den Häfen, in denen sie die Seereise von den äquatorialen Anbauländern zu den Schokoladenherstellern auf der ganzen Welt antreten.

 

Dabei sind Kakaobohnen ein empfindliches Transportgut. Sie sind hydroskopisch, das heißt, sie nehmen nicht nur Feuchtigkeit auf, sondern geben auch fortwährend Wasserdampf ab. Deswegen benötigen sie ganz bestimmte Lüftungs-, Feuchtigkeits- und Temperaturbedingungen. Die Bohnen selbst sollten gut fermentiert sein. Bei einem Feuchtigkeitsgehalt der Bohnen von unter 6% besteht die Gefahr, dass sie spröde und brüchig werden. Liegt der Feuchtigkeitsgehalt über 8% können Dunst- und Schimmelschäden die Kakaobohnen verderben.

Säcke, gefüllt mit Kakaobohnen, bereit zum Transport

Kakaobohnen sollten möglichst im Bauch des Schiffes reisen und nicht an Deck, da zu große Temperaturschwankungen die Bildung von Dunstwasser begünstigen und Schimmelschäden verursachen können. Bei Temperaturen von über 25 Grad besteht zudem die Gefahr der Überfermentation, des Ranzigwerdens und aufgrund des hohen Fettgehalts die Möglichkeit der Selbsterhitzung. Am Besten reisen die Bohnensäcke deshalb in so genannten Kaffeecontainern, sozusagen den Luxuskabinen an Bord eines Frachters. Diese werden mit Ventilatoren belüftet und sind mit Antikondensationsfolie ausgestattet.


Erfolgt der Transport in Standardcontainern, werden die Bohnen meistens in Linerbags gefüllt, die vor Feuchte und Schmutz schützen. In den Zielhäfen angekommen, geht es per Bahn, LKW oder Binnenschiff weiter zu den Schokoladenfabriken. Dort wird nach einer ausführlichen Prüfung entschieden, welche Kakaobohnen in welche Schokolade dürfen.

 

Herstellungsprozess im Video

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close