Herstellung

Schälen und Brechen

Harte Schale, leckerer Kern.

Nach dem Rösten müssen die Kakaobohnen abkühlen und durch Brechen und Schälen von ihrer Schale befreit werden. Dafür gibt es zwei Methoden:

Die Riffelwalze zertrümmert die Kakaobohnen in der Brechanlage in kleine Stücke. Hier entsteht Kernbruch, der so genannte Nibs. Ein kräftiger Luftstrom und mehrere Sieb- und Rüttelstufen entfernen die leichteren Schalenteile sowie letzte Unreinheiten vollständig vom Kakaokernbruch.

Bei der Pralltechnologie hingegen werden die Kakaobohnen mit großer Geschwindigkeit gegen Stahlplatten geschleudert, so dass die Schale aufbricht. Das hat den Vorteil, dass alle Kakaobohnen unabhängig von ihrer Größe perfekt aufgebrochen werden, wodurch die Ausbeute an Nibs größer ist. Auch hier erfolgt eine Auslesung der Schalenteile durch einen Luftstrom und mehrere Siebstufen.

Der nächste Verarbeitungsschritt auf dem Weg zur perfekten Schokolade ist das Mahlen des Nibs.

 

Herstellungsprozess im Video

Artikel teilen

close

Für einen optimalen Ablauf verwendet diese Seite Cookies. Auf Wunsch können Sie diese unter  Datenschutzbestimmungen jederzeit deaktivieren...

RITTER-SPORT.de teilen

close